Gesamtbanksteuerung

Die Gesamtbanksteuerung bewegt sich heute im Spannungsfeld einer Vielzahl geänderter oder neuer Vorschriften – hierzu gehören auch Basel II, MaRisk und IAS/IFRS. Die daraus resultierenden Aufgaben sind immens.

Bei Basel II erfordert die Erfüllung der Anforderungen der Säule 1 die Überprüfung und ggf. Anpassung der bestehenden Systemlandschaft. Bei Säule 2 geht es um die Identifizierung, Beurteilung, Steuerung, Überwachung und Kommunikation von Risiken im Rahmen eines Risikotragfähigkeitskonzeptes. Mit Säule 3 muss der Controllingprozess hinsichtlich interner Erfordernisse und externer Berichtspflichten überdacht werden. Auch nach IAS/IFRS ist eine Vereinheitlichung der internen und externen Berichterstattung anzustreben.

Mit der Veröffentlichung der Endversion der Mindestanforderungen an das Risikomanagement (MaRisk) sind die wesentlichen Anforderungen der Säule 2 in nationales Recht umgesetzt. Nun gilt es, Prozesse, Verfahren, Inhalte und Anwendungen zu überprüfen und auch hier ggf. anzupassen.


Seite drucken